Geschichte

Vom Schuh bis zum Reifen

Vom Schuh bis zum Reifen

Im Jahre 1853 kommt der US-Bürger Hiram Hutchinson in Frankreich an und beginnt mit der Produktion von Gummi-Schuhen unter dem Markennamen «Aigle». Im Jahr 1860 eröffnet er sein drittes Unternehmen in Mannheim und im Jahr 1890 beginnt er mit der Herstellung von Fahrradreifen.

Die industrielle Revolution

Die industrielle Revolution

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Automobilindustrie rasant und wird von der Luftfahrt gefolgt. Hutchinson liefert beschichtete Gewebe für die ersten Flugzeuge. Im Jahr 1918 eröffnet Hutchinson seinen Hauptsitz in Paris auf der Champs Elysées. Hutchinson wird zum Führer auf vielen Märkten: Schuhe, Textilien, Automobil, Motorräder, LKW, Flugzeuge usw.

Zeit für Erfindungen und die Dreißiger Jahre

Zeit für Erfindungen und die Dreißiger Jahre

Im Jahre 1934 wird Paulstra von den zwei Freunden Paulsen & Stratosky gegründet, um ein neues Verfahren für die Bindung von Gummi auf Metall zu entwickeln. Die ersten elastischen Halterungen für die Luftfahrtindustrie entstanden im Jahre 1936Ab diesem Zeitpunkt wird Kautschuk als Anti-Vibrations-Komponente in der gesamten Branche verwendet.

Paulstra schließt sich 1973 der Hutchinson-Gruppe an.

Hutchinson wird zu einem internationalen Unternehmen

Hutchinson wird zu einem internationalen Unternehmen

Im Jahre 1974 erwirbt die French Oil Company Hutchinson und bietet dem Unternehmen damit die Chance, mit 13.500 Mitarbeitern weltweit zu einem wichtigen internationalen Akteur zu werden. Hutchinson konzentriert seine Aktivitäten auf drei Hauptmärkte: Automobil, Industrie, Luftfahrt- und Raumfahrt und Konsumgüterindustrie.

Hutchinson wird zum engagierten Partner von großen Industrieunternehmen

Hutchinson wird zum engagierten Partner von großen Industrieunternehmen

Mit der Übernahme von Barry Controls USA (1999), Jehier (2006), Strativer (2008) und zuletzt Kaefer Aerospace, Deutschland (Olutex und KTN) (2011).

KTN wurde 2001 gegründet und erhielt Großaufträge für Kanäle aus Verbundwerkstoffen und Innenteile (A400M im Jahr 2005, A350 und A380 im Jahr 2010).

KTN erhielt 2008 und 2009 den Diehl „Aircabin Supplier Award“.

Olutex wurde 1997 gegründet. Seitdem ist Olutex der End-zu-End-Lieferant für Isolierungen von Airbus (Single Aisle und Long Range) und erhielt die Design- und Fertigungsaufträge für A380 (2002) und A400M (2005). Im Jahr 2009 implementierte und installierte Olutex auf allen kommerziellen Airbus-Plattformen die FAR25.856(b) Durchbrandsysteme.

Heute ist Hutchinson ein wichtiger Akteur in der Luft- und Raumfahrtindustrie und Partner von Airbus, Boeing, Diehl Aircabin, etc.